Dokument Teilwertabschreibung: Wertaufholung bei GmbH-Beteiligung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

StuB 22/2014 S. 859

Teilwertabschreibung: Wertaufholung bei GmbH-Beteiligung

Die Beteiligung mit mehr als 20 % am Nennkapital einer Kapitalgesellschaft stellt gem. nrkr. NWB XAAAE-69557 (BFH-Az.: IV R 19/14) einen eigenständigen Vermögensgegenstand dar, der als einheitliches Wirtschaftsgut behandelt wird. Für die Wertaufholung nach einer Teilwertabschreibung auf die Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft ist der Vergleich zwischen den Anschaffungskosten der Beteiligung und dem Teilwert der Beteiligung auch dann maßgeblich, wenn nach der Teilwertabschreibung eine Kapitalherabsetzung und eine Kapitalerhöhung stattgefunden haben (Bezug: § 3 Nr. 40 Buchst. a, § 6 Abs. 1 Nr. 1 Satz 4 und Nr. 2 Satz 3 EStG 2002; § 271 Abs. 1 Satz 1 HGB).

Hintergrund: Teilwertabschreibungen sind in den Folgejahren stets durch Zuschreibungen bis zur Obergrenze der Anschaffungs- oder Herstellungskosten rückgäng...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden