Arbeitshilfe November 2017

Auslegung eines Vorläufigkeitsvermerks in einem Änderungsbescheid: Unterscheidung zwischen einem Vorläufigkeitsvermerk nach § 165 Abs. 1 Satz 1 oder Satz 2 AO

Bitte beachten:

Das ist inzwischen erledigt.

Beinhaltet die einem Änderungsbescheid beigegebene Nebenbestimmung "Er ist nach § 165 Abs. 2 Satz 2 AO mit Ausnahme der im Abschnitt 'Erläuterungen' genannten Punkte endgültig" eine Vorläufigkeitserklärung hinsichtlich des Investitionsabzugsbetrags, wenn im Abschnitt "Erläuterungen" ausgeführt wird, der für die Anschaffung eines PKW gebildete Investitionsabzugsbetrag sei mangels Nachweises der fast ausschließlich betrieblichen Nutzung rückgängig gemacht worden? - War der ausdrücklich gegen den Erstbescheid für das Folgejahr vom selben Datum gerichtete Einspruch, mit dem das Fahrtenbuch für den PKW vorgelegt wurde, als Rechtsbehelf gegen den Änderungsbescheid für das Streitjahr auszulegen?

Beim BFH ist ein Verfahren wegen dieser Rechtsfrage anhängig ().

Bitte beachten:
Bei Schreibvorlagen/Mustern handelt es sich stets um Orientierungshilfen, die als Beispiele zu verstehen sind und keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit oder Vollständigkeit erheben. Auch wenn die Schreibvorlagen/Muster viele praxiserprobte Anhaltspunkte beinhalten, ist eine Einzelfallbetrachtung nicht entbehrlich. Für die richtige Anwendung im konkreten Einzelfall hat der Anwender selbst Sorge zu tragen. Es kann keine Haftung übernommen werden.

Fundstelle(n):
NWB CAAAE-78114

notification message Rückgängig machen