Dokument Einkommensteuer | Anschaffungskosten für ein Grundstück sind keine außergewöhnlichen Belastungen

Dokumentvorschau

BFH 17.7.2014 VI R 42/13, StuB 20/2014 S. 781

Einkommensteuer | Anschaffungskosten für ein Grundstück sind keine außergewöhnlichen Belastungen

(1) Mehrkosten für die Anschaffung eines größeren Grundstücks zum Bau eines behinderungsgerechten Bungalows sind nicht als außergewöhnliche Belastungen i. S. des § 33 EStG zu berücksichtigen. (2) Sie entstehen nicht zwangsläufig. Denn sie sind nicht vornehmlich der Krankheit oder Behinderung geschuldet, sondern in erster Linie Folge des frei gewählten Wohnflächenbedarfs des Stpfl. (Bezug: § 33 EStG).

Praxishinweise

Die klagenden Ehegatten errichteten in den Jahren 2009 und 2010 zu eigenen Wohnzwecken einen Bungalow. Die Frau leidet unter Multipler Sklerose (Grad der Behinderung von 80 %). Aufgrund der behinderungsbedingten Anforderungen an die Wohnfläche entschied sich das Ehepaar nach fachkundiger Beratung für einen eingeschossigen Bungalow. Die gegenüber einem mehrgeschoss...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen