Dokument Track 14 | Grunderwerbsteuer: Mittelbare Änderung des Gesellschafterbestands

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Steuern mobil Nr. 11 vom 01.11.2014

Track 14 | Grunderwerbsteuer: Mittelbare Änderung des Gesellschafterbestands

Der BFH hat die Anforderungen präzisiert, unter denen eine mittelbare Änderung des Gesellschafterbestands einer grundstücksbesitzenden Personengesellschaft vorliegt. Diese kann sich auch aus schuldrechtlichen Bindungen des an der Personengesellschaft unmittelbar beteiligten Gesellschafters ergeben, so dass dessen Anteil am Gesellschaftsvermögen einem Dritten (Neugesellschafter) zuzurechnen ist.

Der Bundesfinanzhof hat die Anforderungen präzisiert, unter denen eine mittelbare Änderung des Gesellschafterbestands einer grundstücksbesitzenden Personengesellschaft vorliegt. Mit der Folge, dass dadurch Grunderwerbsteuer ausgelöst werden kann.

Bei einer Personengesellschaft, die Grundstücke besitzt, unterliegt die Änderung ihres Gesellschafterbestands der Grunderwerbsteuer, wenn 95 % der Anteile am Vermögen der Personengesellschaft innerhalb von fünf Jahren unmittelbar oder mittelbar auf neue Gesellschafter übergehen.

Bitte stellen Sie uns zum besseren Verständnis doch den Sachverhalt vor, über den der BFH im Streitfall entscheiden musste.

Gerne! – Der Erwerber eines Anteils an einer grundstücksbesitzenden Personengesellschaft erlangte eine vermöge...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren