Dokument Einkommensteuer | Objektbezogenheit der Bescheinigung i. S. des § 7h Abs. 2 Satz 1 EStG

Dokumentvorschau

BFH 6.5.2014 IX R 15/13, StuB 19/2014 S. 742

Einkommensteuer | Objektbezogenheit der Bescheinigung i. S. des § 7h Abs. 2 Satz 1 EStG

Der Stpfl. kann die erhöhten Absetzungen i. S. von § 7h Abs. 1 EStG nur in Anspruch nehmen, wenn die zuständige Gemeindebehörde die Erfüllung der Voraussetzungen des § 7h Abs. 1 EStG objektbezogen bescheinigt (Bezug: § 7h EStG; § 171 Abs. 10, § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AO; § 177 BauGB).

Praxishinweise

Nach § 7h Abs. 1 EStG kann der Stpfl. bei einem im Inland belegenen Gebäude in einem förmlich festgelegten Sanierungsgebiet oder städtebaulichen Entwicklungsbereich im Jahr der Herstellung und in den folgenden sieben Jahren jeweils bis zu 9 % und in den folgenden vier Jahren jeweils bis zu 7 % der Herstellungskosten für Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen i. S. des § 177 BauGB absetzen. Die Vorschrift des § 7h Abs. 1 Satz 1 EStG ist nach § 7h Abs. 1 Satz 2 EStG entsprechend anzuwenden auf Herstellungskosten für Maßnahmen, die der Erhaltung, Erneuerung und funktionsgerechten Verwendung eines Gebäudes i. S. des Satzes 1 dienen, das wege...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen