Dokument IDW ERS IFA 2 zur Bewertung von Immobilien des Anlagevermögens in der Handelsbilanz veröffentlicht

Dokumentvorschau

StuB 19/2014 S. 740

IDW ERS IFA 2 zur Bewertung von Immobilien des Anlagevermögens in der Handelsbilanz veröffentlicht

Das IDW hat den Entwurf einer IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: Bewertung von Immobilien des Anlagevermögens in der Handelsbilanz (IDW ERS IFA 2) verabschiedet. Gegenstand des Entwurfs ist die Zugangs- und Folgebewertung von Immobilien des Anlagevermögens.

IDW ERS IFA 2 hält daran fest, dass ein bebautes Grundstück keinen einheitlichen Vermögensgegenstand darstellt. Bei der Zugangsbewertung ist daher ein vereinbarter Gesamtkaufpreis nach dem Verhältnis der Verkehrswerte auf Grund und Boden sowie darauf errichtete Gebäude aufzuteilen. Für die Folgebewertung kommen sowohl die lineare als auch die degressive Abschreibungsmethode in Betracht. Die Anwendung der typisierten steuerlichen Abschreibungsregeln ist zulässig, sofern diese zu Buchwerten führen, die innerhalb der...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen