Dokument Britische Regelung zur Gruppenbesteuerung unter Beteiligung von Drittstaatengesellschaften - Anmerkungen zum EuGH-Urteil vom 1. 4. 2014 - C-80/12

Preis: € 4,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 16 vom 22.08.2014 Seite 603

Britische Regelung zur Gruppenbesteuerung unter Beteiligung von Drittstaatengesellschaften

Anmerkungen zum

M.Sc. Christian Kahlenberg

Die unterschiedlichen Systeme zur Gruppenbesteuerung innerhalb der EU sind alles andere als harmonisiert. Dennoch muss jedes dieser Systeme den unionsrechtlichen Vorgaben genügen. Dabei spielen nicht nur Fragen zur grenzüberschreitenden Verlustverrechnung eine wichtige Rolle. Vielmehr knüpfen auch Regelungen zur Verlustverrechnung innerhalb eines Steuerregimes an Voraussetzungen an, welche auch die unionsrechtlichen Grundfreiheiten tangieren können. Ein solcher Umstand lag der hier besprochenen Vorlagefrage zugrunde, welche die britische Gruppenbesteuerungsregelung thematisierte. Besonderheit an diesem Urteil : Hiervon war eine komplexe Konzernstruktur unter Beteiligung von Drittstaatengesellschaften betroffen. Der Beitrag fasst die wesentlichen Entscheidungsgründe zusammen und erläutert die sich daraus ergebenden Erkenntnisse.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen