Dokument Niedersächsisches Finanzgericht , Urteil v. 01.04.2014 - 13 K 315/10

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht  Urteil v. - 13 K 315/10

Gesetze: EStG 2002 § 3 Nr. 40 Buchst. aEStG 2002 § 6 Abs. 1 Nr. 1 Satz 4 und Nr. 2 Satz 3 GmbHG §§ 58a ff.HGB § 271 Abs. 1 Satz 1

Teilwertabschreibung: Wertaufholung bei GmbH-Beteiligung

Leitsatz

  1. Zum Inhalt des steuerlichen Wertaufholungsgebots.

  2. Die Beteiligung mit mehr als 20 % am Nennkapital einer KapG stellt einen eigenständigen Vermögensgegenstand dar, der als einheitliches WG behandelt wird.

  3. Für die Wertaufholung nach einer Teilwertabschreibung auf die Beteiligung an einer KapG ist der Vergleich zwischen den AK der Beteiligung und dem Teilwert der Beteiligung auch dann maßgeblich, wenn nach der Teilwertabschreibung eine Kapitalherabsetzung und eine Kapitalerhöhung stattgefunden haben.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
XAAAE-69557

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen