Dokument Verfahrensverlauf | BFH - I R 16/14 - erledigt.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH  - I R 16/14 Verfahrensverlauf - Status: erledigt

Gesetze: EStG § 1 Abs 3 S 2, EStG § 1a Abs 1 Nr 2, EStG § 26

Rechtsfrage

Sind bei der Zusammenveranlagung gebietsfremder Ehegatten die Einkunftsgrenzen des § 1a Abs. 1 Nr. 2 Satz 3 EStG unmittelbar auf die gemeinsamen Einkünfte der Ehegatten anzuwenden, oder muss mindestens ein Ehegatte allein zusätzlich die Voraussetzungen des § 1 Abs. 3 Satz 2 EStG erfüllen? - Muss der Steuerpflichtige für die Anwendung des § 1a Abs. 1 Nr. 2 EStG selbst als unbeschränkt steuerpflichtig nach § 1 Abs. 3 EStG zu behandeln sein?

Ausland; Ehegatten; Grundfreibetrag; Unbeschränkte Steuerpflicht; Wesentlichkeitsgrenze; Zusammenveranlagung

Fundstelle(n):
OAAAE-69508

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden