Dokument Die Abgeltungswirkung des Kapitalertragsteuerabzugs - Steuerliche Beurteilung unterschiedlicher Fallkonstellationen

Preis: € 15,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 25 vom 16.06.2014 Seite 1887

Die Abgeltungswirkung des Kapitalertragsteuerabzugs

Steuerliche Beurteilung unterschiedlicher Fallkonstellationen

Martin Engelberth

[i]Hensel, NWB 13/2010 S. 966Ist durch den (zutreffenden) Kapitalertragsteuerabzug eine Abgeltungswirkung eingetreten (§ 43 Abs. 5 Satz 1 EStG), werden die Kapitalerträge im Rahmen der Veranlagung nicht berücksichtigt. In bestimmten Fällen dagegen können sie in die Veranlagung mit einbezogen werden und dort entweder dem Abgeltungsteuersatz gem. § 32d EStG oder der tariflichen Einkommensteuer nach § 32a Abs. 1 und 5 EStG unterliegen. Der nachfolgende Praxisleitfaden erläutert die steuerliche Behandlung von unterschiedlichen Fallkonstellationen im Bereich der Kapitalerträge mit Steuerabzug und zeigt spezifische Ausnahmetatbestände von der Anwendung der Abgeltungsteuer und deren Rechtsfolgen auf.

Arbeitshilfen:

Zum Thema sind in der NWN Datenbank (Login über www.nwb.de) aufrufbar:

I. Laufende Erträge aus Kapitalvermögen

1. Gewinnanteile (§ 20 Abs. 1 Nr. 1 EStG)

[i]infoCenter „Gewinnausschüttungen“ NWB MAAAB-05664Die Besteuerung von Gewinnausschüttungen sowohl im Privat- als auch im Betriebsvermögen soll anhand der nachfolgenden Beispiele verdeutlicht werden. Aus Vereinfachungsgründen soll dabei der Einbehalt von Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag unberücksichtigt...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen