Dokument Behandlung der Grunderwerbsteuer im Anteilskaufvertrag - Ausgewählte Aspekte bei der Veräußerung von Kapitalgesellschaftsanteilen

Preis: € 12,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 24 vom 10.06.2014 Seite 1800

Behandlung der Grunderwerbsteuer im Anteilskaufvertrag

Ausgewählte Aspekte bei der Veräußerung von Kapitalgesellschaftsanteilen

Martin Riegel, Marc Fellner und Elnaz Mehrkhah

[i]Tetzlaff/Weichhaus, NWB 45/2011 S. 3770In den nächsten Jahren wird sich bei einer Vielzahl von Familienunternehmen die Frage der Nachfolge stellen. Kommt es dabei, mangels Nachfolger, zu einer Veräußerung an einen Investor, wird in der Regel nicht das Unternehmen selbst übertragen (Asset Deal), sondern die Anteile an dem Rechtsträger des Unternehmens (Share Deal). Ein Anteilskaufvertrag [i]Hofmann/Hofmann, GrEStG, NWB Verlag, Herne, 10. Aufl. 2014, ISBN: 978-3-482-40400-9über Anteile an einer Kapitalgesellschaft kann unter den Voraussetzungen des § 1 Abs. 2a, Abs. 3 oder Abs. 3a GrEStG Grunderwerbsteuer auslösen. Nicht nur rechtliche, sondern auch steuerliche Berater von Käufer und Verkäufer sollten mit der Behandlung der Grunderwerbsteuer im Anteilskaufvertrag vertraut sein, um unliebsame Überraschungen möglichst zu vermeiden. Weitergehenden Regelungsbedarf gibt es vor allem dann, wenn der Schuldner der Grunderwerbsteuer nach den Parteivorstellungen die Steuerbelastung wirtschaftlich nicht tragen soll.

Eine Kurzfassung dieses Beitrags finden Sie in .

I. Grunderwerbsteuer und Regelung steuerlicher Lasten

[i]Schuldner der GrunderwerbsteuerWer Schuldner der Grunderwerbsteuer ist, richtet sich danach, nach welcher Vorschrift Grunderwerbsteuer ausgelöst wird. Schuldner können im F...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen