Dokument Beteiligungen an Personengesellschaften (EStG)

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

infoCenter (Stand: November 2019)

Beteiligungen an Personengesellschaften (EStG)

Daniel Utz und und Ingo Frank

1. Anwendungsbereich

Im Gegensatz zur handelsrechtlichen Beurteilung stellen im Betriebsvermögen gehaltene Beteiligungen an Personenhandelsgesellschaften bilanzsteuerrechtlich kein selbständiges Wirtschaftsgut dar. Der steuerrechtliche Ansatz der Beteiligung erfolgt nach der Spiegelbildmethode, bei der der Gedanke zugrunde liegt, dass der Gesellschafter in Höhe seines Beteiligungsverhältnisses an jedem einzelnen Wirtschaftsgut der Gesellschaft beteiligt ist. In der Steuerbilanz des Gesellschafters erfolgt der Ansatz der Beteiligung daher mit dem anteiligen Wert des steuerlichen Kapitalkontos der Personenhandelsgesellschaft.

Die fehlende Wirtschaftsguteigenschaft und der steuerliche Ansatz nach der Spiegelbildmethode sind Folge der §§ 39 Abs. 2 Nr. 2 AO, 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG, wonach Beteiligungserträge dem Gesellschafter unmittelbar zuzurechnen sind.

2. Abbildung in der Steuerbilanz des Gesells...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren