Dokument Gleichzeitiger Bezug von Versorgungsleistungen und Gehalt

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB direkt Nr. 17 vom 22.04.2014 Seite 466

Gleichzeitiger Bezug von Versorgungsleistungen und Gehalt

Sven Kamchen und Jan-Christopher Kling

[i]Ausführlicher Beitrag s. NWB PAAAE-61593 Nicht selten trifft man in mittelständischen Unternehmen auf folgende Situation: Der alleinige Gesellschafter-Geschäftsführer eines Familienbetriebs hat von „seiner“ Gesellschaft eine Pensionszusage erhalten. Nach Erreichen der vereinbarten Altersgrenze wurde eine adäquate Nachfolge noch nicht gefunden oder aber die Nachfolge ist bereits umgesetzt, der Gesellschafter-Geschäftsführer für die Gesellschaft jedoch noch unverzichtbar. Er soll der Gesellschaft also erhalten bleiben, und zwar zu einer angemessenen Vergütung. Dieser als einfach anmutende Sachverhalt bereitet bis heute der Praxis Schwierigkeiten in Bezug auf eine Umsetzung ohne steuerliche Nachteile. Dabei ist zwischen den Rechtsansichten der Finanzverwaltung, der Rechtsprechung und der Literatur zu unterscheiden.

Ausführlicher Beitrag s..

Die Rechtsauffassungen im Einzelnen

[i]Finanzamt fordert Ausscheiden aus dem Dienstverhältnis als formale VoraussetzungDie Finanzverwaltung bekräftigt mit (BStBl 2013 I S. 1022) erneut ihre Rechtsauffassung, dass es für die Anerkennung von Pensionszahlungen notwendig ist, dass der Gesellschafter-Geschäftsführer aus dem aktiven Dienstverhältnis der Gesellschaft ausscheidet. Andernfalls wären die Zahl...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen