Dokument Keine Gesamtplanrechtsprechung zugunsten des Steuerpflichtigen - BFH präzisiert seine Rechtsprechung zum Gesamtplan

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 13 vom 24.03.2014 Seite 902

Keine Gesamtplanrechtsprechung zugunsten des Steuerpflichtigen

BFH präzisiert seine Rechtsprechung zum Gesamtplan

Professor Dr. Hans-Joachim Kanzler

Jeder Steuerpflichtige kann von seinem Berater erwarten, dass er Vermögensübertragungen, Sanierungsmaßnahmen oder Umstrukturierungen verantwortungsvoll und steuergünstig plant. Meist sind dazu verschiedene Einzelmaßnahmen notwendig, die einen Gesamtplan erfordern. Oft erweist sich ein solcher Gesamtplan als steuerschädlich, wenn er als Missbrauchsgestaltung beurteilt wird. Mit Urteil vom 22. 10. 2013 - X R 14/11 UAAAE-52612 hatte der BFH über einen Gesamtplan zu befinden, der sich zugunsten des Steuerpflichtigen auswirken sollte.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen