Dokument Antrag auf Bewilligung der Verlagerung der elektronischen Buchführung ins Ausland nach § 146 Abs. 2a AO – Muster

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Arbeitshilfe Januar 2021

Antrag auf Bewilligung der Verlagerung der elektronischen Buchführung ins Ausland nach § 146 Abs. 2a AO – Muster

Tim R. Hannig

Download

I. Vorbemerkung

Grundsätzlich gilt im Steuerrecht, dass Bücher und die sonst erforderlichen Aufzeichnungen im Geltungsbereich der Abgabenordnung, also im Inland, zu führen und aufzubewahren sind (§ 146 Abs. 2 Satz 1 AO). Um der sich ausweitenden internationalen Verflechtung von Unternehmen und deren Bedarf nach grenzüberschreitender Zentralisierung ihrer Buchführungsprozesse Rechnung zu tragen, hat der Gesetzgeber die Möglichkeit, elektronische Bücher und sonstige erforderliche elektronische Aufzeichnungen im Ausland zu führen und aufzubewahren, in den letzten Jahren erheblich erweitert.

Mit dem Jahressteuergesetz (JStG) 2009 wurden erstmals mit der Vorschrift des § 146 Abs. 2a AO die rechtlichen Rahmenbedingungen dafür geschaffen, dass Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen ihre elektronische Buchführung ins Ausland verlagern können. Die Voraussetzungen für eine elektronische Auslandsbuchführung wurden bereits ein Jahr später im Rahmen des JStG 2010 weiter erleichtert und die zuvor auf EU-/EWR-Staaten begrenzte Möglichkeit der Buchführungsverlagerung auch auf Drittstaten ausgeweitet. Immer mehr internation...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden