Dokument Umsetzung der sog. STEKO-Rechtsprechung in der Fondsanlage - Status quo und praktische Anwendung

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 7 vom 10.02.2013 Seite 446

Umsetzung der sog. STEKO-Rechtsprechung in der Fondsanlage

Status quo und praktische Anwendung

Sebastian Meinhardt und Marcus Sperlich

Der EuGH hatte im Verfahren gegen die STEKO-Industriemontage GmbH (Urteil vom 22. 1. 2009 - Rs. C-377/07, STEKO-Industriemontage GmbH, BStBl 2011 II S. 95) bezüglich des Abzugsverbots für Teilwertabschreibungen nach § 8b Abs. 3 KStG a. F. zu entscheiden. Dieses Abzugsverbot galt im Jahr 2001 nur für Auslandsbeteiligungen. Für Inlandsbeteiligungen trat es hingegen erst im Jahr 2002 in Kraft. In der Schlechterstellung der Auslandsbeteiligungen im Jahr 2001 sah der EuGH einen Verstoß gegen die Kapitalverkehrsfreiheit gem. Art. 56 EG (jetzt Art. 63 AEUV). Durch nachfolgende gerichtliche Entscheidungen wurde die Anwendung der Rechtsprechung bis zum derzeitigen Ist-Stand konkretisiert.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen