Dokument Antrag auf Verlagerung der elektronischen Buchführung ins Ausland gem. § 146 Abs. 2a AO - Praktische Hinweise zu Aufbau und Formulierung eines Bewilligungsantrags nach § 146 Abs. 2a AO

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 51 vom 16.12.2013 Seite 4072

Antrag auf Verlagerung der elektronischen Buchführung ins Ausland gem. § 146 Abs. 2a AO

Praktische Hinweise zu Aufbau und Formulierung eines Bewilligungsantrags nach § 146 Abs. 2a AO

Tim R. Hannig

[i]Hannig, NWB 46/2013 S. 3604Dieser Praxisleitfaden gibt Hilfestellung bei der Erstellung von Anträgen auf Bewilligung der Verlagerung der elektronischen Buchführung ins Ausland. Er erläutert die Anforderungen, die die Finanzverwaltung an einen Bewilligungsantrag nach § 146 Abs. 2a AO stellt und gibt praktische Hinweise zum Aufbau und zur Formulierung eines solchen Antrags. Da die Finanzbehörde den Antrag „vom Schreibtisch aus„ unter Zugrundelegung der im Antrag enthaltenen Informationen prüft, ist es zwingend notwendig, der zuständigen Finanzbehörde in dem Antrag sämtliche für die Entscheidungsfindung maßgeblichen Informationen mitzuteilen. Eine unternehmensinterne Abstimmung zwischen Steuer- bzw. Rechtsabteilung, der Buchführungsabteilung sowie der IT-Abteilung ist für die richtige und vollständige Formulierung des Antrags unerlässlich. Aufgrund der vielfältigen Gestaltungsoptionen hinsichtlich Art, Umfang und technischer Umsetzung bei der Verlagerung von elektronischen Buchführungsprozessen ins Ausland, versteht sich dieser Leitfaden als generelle Checkliste, der eine individuelle Antragserstellung im Einzelfall nicht ersetzen kann. Der Leitfaden ist inhaltlich wie ein B...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen