Dokument Anwendung des Teileinkünfteverfahrens in der steuerlichen Gewinnermittlung

Dokumentvorschau

BMF 23.10.2013 , StuB 22/2013 S. 869

Anwendung des Teileinkünfteverfahrens in der steuerlichen Gewinnermittlung

Zur Anwendung des Teilabzugsverbots auf Aufwendungen im Zusammenhang mit der Überlassung von Wirtschaftsgütern an Kapitalgesellschaften in der steuerlichen Gewinnermittlung und auf Substanzverluste und Substanzgewinne sowie auf sonstige Aufwendungen bezüglich im Betriebsvermögen gehaltener Darlehensforderungen (§ 3c Abs. 2 EStG) wird unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterung mit den obersten Finanzbehörden der Länder wie folgt Stellung genommen:

(1) Der BFH hat mit seinen beiden Urteilen vom 18. 4. 2012 - X R 5/10 NWB MAAAE-12676 (Kurzinfo StuB 2012 S. 561 NWB UAAAE-13803) und X R 7/10 NWB WAAAE-12677 (Kurzinfo StuB 2012 S. 561 NWB ZAAAE-13810) entschieden, dass § 3c Abs. 2 EStG auf Substanzverluste von im Betriebsvermögen gehaltenen Darlehensforderungen wie bei Teilwertabschreibungen oder Forderungsverzichten unabhängig davon keine Anwendun...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen