Dokument Softwarebilanzierung nach HGB und IFRS - Selbsterstellung, Erweiterung und Verbesserung von dauerhaft genutzter Software beim Anwender

Preis: € 15,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

PiR Nr. 11 vom Seite 331

Softwarebilanzierung nach HGB und IFRS

Selbsterstellung, Erweiterung und Verbesserung von dauerhaft genutzter Software beim Anwender

WP Prof. Dr. habil. Robin Mujkanovic

In dem Beitrag in PiR 2013 S. 301 NWB YAAAE-45500 wurden die Grundlagen der Softwarebilanzierung und die Bilanzierung von Dritten erworbener Software untersucht . Dabei wurde eine weitgehende Übereinstimmung der Bilanzierung nach HGB und IFRS gezeigt. Der vorliegende Beitrag ist der Herstellung von Software zur eigenen Nutzung, Erweiterung oder Verbesserung gewidmet. Dabei kann es sich um Individual- oder modifizierte Standardsoftware handeln.

Mujkanovic, Softwarebilanzierung nach HGB und IFRS, PiR 2013 S. 301 NWB YAAAE-45500

Kernaussagen
  • Kosten für selbst erstellte Software sind nur aktivierbar, wenn sie im Rahmen der Entwicklungsphase anfallen. Diese wird regelmäßig nach Erstellung eines Grobkonzepts und einer Machbarkeitsstudie erreicht sein.

  • Bei Einsatz innovativer Techniken sind strengere Maßstäbe im Einzelfall zu prüfen. Bei Erfüllung der Kriterien nach IAS 38.57 ist von Entwicklungskosten auszugehen.

  • Bei nachträglichen Kosten für Verbesserungen sind mit Ausnahme von Wesensänderungen oder dem Entstehen eigenständiger Vermögensposten die konkreten Bewertungsvorschriften zu beachten, Ansatzvorschriften kommt hier eine nachrangige Bedeutung zu.

I. H...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden