StuB Nr. 14 vom 26.07.2013 Seite 3

Photovoltaikanlagen/Solarstrom: Renditerechner

Die Stromerzeugung mittels Photovoltaikanlage gewinnt seit Jahren zunehmend an Bedeutung. Im Rahmen der geplanten Energiewende wird sich daran trotz sinkender Einspeisevergütungen nichts grundlegend ändern. Hausbesitzer bzw. Anlagenbetreiber entscheiden über die Anschaffung einer Photovoltaikanlage i. d. R. aus ökologischer und ökonomischer Sicht. Mit dem Berechnungsprogramm „Photovoltaikanlagen/Solarstrom: Renditerechner” kann der Investitionsplan für eine Photovoltaikanlage aufgestellt und die Rendite ermittelt werden. Die Arbeitshilfe steht für StuB-Abonnenten kostenlos in der NWB Datenbank unter der DokID NWB MAAAE-37242 zur Verfügung.

Das Berechnungsprogamm

Die Arbeitshilfe kann eine wichtige Orientierung über den möglichen Verlauf der Investition und der Rentabilität der Anlage geben. Jedoch sollte der Renditerechner mit vorsichtigen Annahmen genutzt werden. Das Programm berücksichtigt bei der Berechnung Folgendes:

  • Angaben zur Photovoltaikanlage,

  • Angaben zur Stromerzeugung und dem Eigenverbrauch,

  • die geschätzten Strompreiserhöhungen im Jahr,

  • die Betriebskosten und -steigerungen,

  • die Finanzierungskonditionen und

  • die Abschreibungen/Sonderabschreibungen.

Berechnet wird nur die Rendite für Anlagen auf und an Gebäuden mit einer Spitzenleistung bis zu 30 kWp (Inbetriebnahme bis ) oder bis zu 40 kWp (Inbetriebnahme ab April 2012 bis Juli 2013). Für Anlagen, die ab August 2013 in Betrieb gehen, sind derzeit keine Berechnungen möglich, da die Einspeisevergütung noch nicht bekannt gegeben wurde.

Nach der Berechnung wird in einer Tabelle der Investitionsplan dargestellt. Er zeigt die prognostizierten Einnahmen und Ausgaben inklusive der steuerlichen Wirkungen für eine Betriebsdauer von 20 Jahren. Eine weitere Tabelle zeigt die steuerliche Ertragsrechnung unter Berücksichtigung der Abschreibungen. Ein Diagramm rundet das Ergebnis ab. Es bildet die jährlichen Überschüsse oder Unterdeckungen graphisch ab.

Weiterführende Hinweise

Mehr zum Thema Photovoltaikanlagen finden Sie beispielsweise in folgenden Beiträgen:

Schalten Sie jetzt Ihren Zugang frei

Sie nutzen die NWB Datenbank noch nicht? – Dann schalten Sie jetzt Ihren Zugang frei. So einfach geht's:

  1. Als nicht registrierter Benutzer rufen Sie bitte www.nwb.de auf und geben Sie Ihren Freischaltcode im Login-Bereich unter „Neuprodukt freischalten” ein.

    Tipp

    Den Freischaltcode finden Sie auf der Titelseite Ihrer StuB im Adressfeld.

  2. Nach Bestätigen der Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen klicken Sie die Option „weiter mit Registrierung”. Legen Sie Benutzernamen und Passwort fest. Nur noch schnell Ihre persönlichen Daten ausfüllen. Fertig!

Als registrierter Benutzer geben Sie bitte im Login-Bereich unter „Meine Online-Produkte” Benutzernamen und Passwort ein und starten Sie Ihr Produkt.

Fundstelle(n):
StuB 14/2013 Seite 3
NWB BAAAE-40882

notification message Rückgängig machen