Dokument Track 19-20 | Lohnsteuer: Kein Arbeitslohn durch Gutschrift von Arbeitszeit auf Zeitwertkonto

Dokumentvorschau

Steuern mobil Nr. 8 vom 01.08.2013

Track 19-20 | Lohnsteuer: Kein Arbeitslohn durch Gutschrift von Arbeitszeit auf Zeitwertkonto

Nach einem aktuellen Urteil des FG Münster führen Gutschriften auf einem Zeitwertkonto auch beim beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer nicht zum Zufluss von Arbeitslohn. Nach der Auffassung der Finanzverwaltung ist dagegen die Vereinbarung von Zeitwertkonten mit Arbeitnehmern, die gleichzeitig Organ einer Körperschaft sind, steuerlich nicht anzuerkennen. Das letzte Wort hat der BFH.

Track 19 | Restriktive Auffassung des BMF

Ein innovatives Instrument zur flexibleren Gestaltung der Arbeitszeit sind Wertguthaben, auch als Langzeitkonten oder Zeitwertkonten bekannt. Bei richtiger steuerlicher Gestaltung führen die Gutschriften auf dem Wertkonto beim Arbeitnehmer nicht zu Arbeitslohn. Die Versteuerung erfolgt erst in der Freistellungsphase, wenn über die entsprechenden Beträge wirtschaftlich verfügt werden kann. Und damit regelmäßig in einer Zeit mit geringeren Einkünften und einer nicht so hohen Progression. Umstritten ist, ob dies auch für Geschäftsführer gilt. Zu dieser Frage ist jetzt ein neues Verfahren beim Bundesfinanzhof anhängig geworden. Lassen Sie uns aber doch bitte vorab die Frage klären: Was macht Wertguthaben so attr...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen