Dokument Behandlung latenter Steuern bei Anwachsung - Erfassung im handelsrechtlichen Jahres- und Konzernabschluss

Preis: € 3,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 12 vom 28.06.2013 Seite 451

Behandlung latenter Steuern bei Anwachsung

Erfassung im handelsrechtlichen Jahres- und Konzernabschluss

B.Sc. Ann-Kathrin Pagel und StB Gunnar Tetzlaff

Die Anwachsung ist ein häufig verwendetes Gestaltungsinstrument, das zur Umstrukturierung von Unternehmen genutzt wird. In der Praxis wird die Anwachsung vor allem zur Restrukturierung von Personengesellschaften eingesetzt und wird als Alternative zur Umwandlung außerhalb des UmwG gesehen . Von einer Anwachsung wird immer dann gesprochen, wenn ein Gesellschafter aus einer Personengesellschaft austritt und sein Anteil am Vermögen der Gesellschaft auf die verbleibenden Gesellschafter anwächst . Eine gesetzliche Normierung der Anwachsung im Umwandlungsteuergesetz als Spezialgesetz ist nicht erfolgt. Stattdessen ist die Anwachsung in den Vorschriften des Zivil- und Gesellschaftsrechts geregelt. Aufgrund der einfachen Handhabung und der vergleichsweise kostengünstigen Durchführung wird sie unter zivilrechtlichen Gesichtspunkten häufig als vorteilhaft angesehen . Durch eine Anwachsung kann bspw. das komplette Vermögen einer Personengesellschaft auf eine Kapitalgesellschaft übergehen – ohne Durchführung einer Verschmelzung i. S. des § 2 UmwStG .

Gehrmann, infoCenter, Latente Steuern NWB MAAAB-13229

Kernaussagen
  • Die Anwachsung ist in der handelsrechtlichen Rechnungs...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen