Dokument Erhöhung der Transparenz in Sozial- und Umweltbelangen im Lagebericht?

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

PiR Nr. 6 vom 14.06.2013 Seite 191

Erhöhung der Transparenz in Sozial- und Umweltbelangen im Lagebericht?

Dr. Andreas Haaker und Dr. Jens Freiberg

Die EU-Kommission hat am einen Vorschlag zur Änderung der Rechnungslegungsrichtlinien vorgelegt, der darauf abzielt, die Transparenz in sozialen und ökologischen Belangen zu erhöhen.

Contra

Der Tatendrang der EU-Kommission ist beachtlich, zumal dort eine Menge Leute nach Beschäftigung und Selbstverwirklichung zu suchen scheinen. Nunmehr hat sie das alte Thema der Sozial- und Umweltbilanzen aus der Mottenkiste hervorgekramt. Damit wird dem Zeitgeist voll entsprochen. Nur mit der Platzierung der entsprechenden Änderungen des Lageberichts in der 4. und 7. Richtlinie scheint die Kommission nicht ganz auf der Höhe der Zeit zu sein. Schließlich werden beide Richtlinien demnächst durch eine neue Rechnungslegungsrichtlinie ersetzt. Da die neue Rechnungslegungsrichtlinie von der rechten Hand der Kommission initiiert wurde, konnte das die linke Hand der Kommission, welche nunmehr die Transparenz in sozialen und ökologischen Belangen (noch) weiter „vorantreiben” möchte, vermutlich nicht wissen. Sonst hätte die SozÖk-Transparenz auch gleich in die neue Rechnungslegungsrichtlinie einfließen können. Andererseits passt diese Taktik zu der sche...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren