VII. Besteuerung der
		Finanzanlageprodukte
Jahrgang 2013
Auflage 1
ISBN der Online-Version: 978-3-482-60821-6
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-64121-3

Onlinebuch Die Prüfung zum Finanzanlagevermittler

Preis: € 44,90 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Die Prüfung zum Finanzanlagevermittler (1. Auflage)Handbuch zur Sachkundeprüfung für den geprüften Finanzfachmann/frau (IHK) nach § 34 f GewO

VII. Besteuerung der Finanzanlageprodukte

Erläutern Sie die Abgeltungssteuer und deren Auswirkungen auf Finanzanlagen!

Ab gilt in Deutschland die sogenannte Abgeltungssteuer, die auf alle Kapitalerträge fällig wird, d. h. unter anderem auf

  • alle Zinsen (z. B. Bundesschatzbriefe),

  • Veräußerungsgewinne/Gewinne beim Verkauf von Wertpapieren (z. B. Differenz zwischen An- und Verkaufspreis von Aktien ab 2009) und

  • alle Dividendenzahlungen (z. B. aus Aktien)

erhoben wird.

Abgeltungssteuer heißt sie deshalb, weil sie als Quellensteuer direkt bei Auszahlung durch z. B. die Banken oder Fondsgesellschaften vom Kapitalertrag abgezogen und an das zuständige Finanzamt abgeführt wird. Die Abgeltungssteuer ist nicht mehr mit den anderen Einkünften oder Werbungskosten verrechenbar ist, weshalb die entsprechenden Gewinne nicht mehr in der Einkommenssteuererklärung angegeben werden müssen.

Höhe:

  • 25 % des Ertrags = Grundbetrag der Steuer,

  • zuzüglich 5,5 % auf den Grundbetrag und

  • ggf. 8–9 % Kirchensteuer auf den Grundbetrag.

Ausnahmen:

Jeder Steuerpflichtige hat einen Sparerpauschbetrag (Freibetrag) von 801 € (zusammenveranlagte Ehepaare: 1.602 €). Daher empfiehlt sich, bei d...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden