VI. Wertpapiersonderformen
Jahrgang 2013
Auflage 1
ISBN der Online-Version: 978-3-482-60821-6
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-64121-3

Onlinebuch Die Prüfung zum Finanzanlagevermittler

Preis: € 44,90 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Die Prüfung zum Finanzanlagevermittler (1. Auflage)Handbuch zur Sachkundeprüfung für den geprüften Finanzfachmann/frau (IHK) nach § 34 f GewO

VI. Wertpapiersonderformen

Was sind Zertifikate (Verbriefungen)?

Unter Zertifikaten versteht man in der Finanzbranche verschiedene Arten von verbrieften Wertpapieren. Hierunter fallen

  • Investmentanteile

  • Hinterlegungsscheine für Aktien

  • (Inhaber-)Schuldverschreibungen oder auch

  • Emissionszertifikate (CO2-Verschmutzungsrechte).

Je nach Emittent und Gegenstand der Papiere entstehen unterschiedliche Chancen und Risiken, die wir in den einzelnen Kapiteln (z. B. Studienheft Geld- und Vermögensanlage 2: Verzinsliche Wertpapiere)jeweils beschreiben.

Wodurch sind Wandelschuldverschreibungen bzw. Wandelanleihen gekennzeichnet?

  • Schuldverschreibung (siehe Gläubigerpapiere), die dem Gläubiger das Recht zum Tausch der Anleihe in Aktien einräumt

  • Dabei sind Wandlungsfrist, Wandlungsverhältnis und die Zuzahlung vorher festgelegt

Welche Vorteile bieten Wandelschuldverschreibungen dem Anleger und dem Emittenten?

Vorteile für Anleger:

  • Feste Verzinsung und garantierte Rückzahlung bei Nichtwandlung

  • Kurs der Anleihe profitiert vom Kurs der Aktie

  • Sicherung gegen Kursverluste durch Rückzahlungsgarantie am Laufzeitende

Vorteile für Emittenten:

  • Geringere Nominalverzinsung

  • Wandlung der Anleihe in...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen