Dokument § 15a EStG bei doppelstöckigen Personengesellschaften; verrechenbare Verluste aus der Untergesellschaft bei Veräußerung des Mitunternehmeranteils an der Obergesellschaft

Dokumentvorschau

FinMin Schleswig-Holstein 29.04.2013 ESt-Kurzinfo Nr. 2013/9, StuB 10/2013 S. 390

§ 15a EStG bei doppelstöckigen Personengesellschaften; verrechenbare Verluste aus der Untergesellschaft bei Veräußerung des Mitunternehmeranteils an der Obergesellschaft

Nach dem NWB JAAAB-27814 (BStBl 2010 II S. 157 = Kurzinfo StuB 2004 S. 1031 NWB UAAAB-63485) sind verrechenbare Verluste aus der Untergesellschaft mit einem Gewinn aus der Veräußerung des Anteils an der Obergesellschaft insoweit zu verrechnen, als der Gewinn aus der Veräußerung des Anteils an der Obergesellschaft auf die stillen Reserven der Untergesellschaft entfällt.

Es ist gefragt worden, ob dies auch gilt, soweit der Gewinn aus der Veräußerung des Anteils an der Obergesellschaft auf der Auflösung eines negativen Kapitalkontos der Obergesellschaft bei der Untergesellschaft beruht, dem keine entsprechenden stillen Reserven im Betriebsvermögen der Untergesellschaft gegenüberstehen.

Hierzu wird die Auffassung zu vertreten, dass ein verrechenbarer Verlust aus einer U...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen