Dokument FG Münster, Urteil v. 28.11.2012 - 8 K 2285/09 F

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 8 K 2285/09 F EFG 2013 S. 315 Nr. 4

Gesetze: GrEStG § 1 Abs 2aKStG § 37 Abs 7KStG a.F. § 47 Abs 1 AO§ 182 Abs 1 GrEStG § 6 Abs 3

Grunderwerbsteuer

Kein Durchgriff nach § 6 Abs. 3 GrEStG durch Kapitalgesellschaft

Leitsatz

In Fällen des fiktiven Erwerbs nach § 1 Abs. 2a GrEStG ist § 6 Abs. 3 GrEStG nicht anwendbar, wenn unmittelbar Beteiligte eine Kapitalgesellschaft ist.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
BB 2013 S. 85 Nr. 3
DB 2013 S. 14 Nr. 3
DStR 2014 S. 10 Nr. 8
DStRE 2014 S. 556 Nr. 9
EFG 2013 S. 315 Nr. 4
GStB 2013 S. 133 Nr. 4
NWB-Eilnachricht Nr. 5/2013 S. 256
StBW 2013 S. 155 Nr. 4
UVR 2013 S. 74 Nr. 3
EAAAE-27782

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen