Kommentar zu § 235 InsO - Erörterungs- und Abstimmungstermin
Jahrgang 2013
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-63881-7

Dokumentvorschau

Gerhard Pape, Christoph Uhländer - NWB Kommentar zum Insolvenzrecht Online

§ 235 Erörterungs- und Abstimmungstermin

Marcus Backes (Januar 2013)

Literatur

Braun, in Nerlich/Römermann, InsO, Stand 22. Erg. Lfg. 11/2011; Braun/Frank, in Braun, InsO, 5. Aufl. 2012; Eidenmüller, in MünchKomm-InsO, Band 2, 2. Aufl. 2008; Hintzen, in MünchKomm-InsO, Band 2, 2. Aufl. 2008; Lüer, in Uhlenbruck, InsO, 13. Aufl. 2010; Rüther, in Hamburger Kommentar zum Insolvenzrecht, 4. Aufl. 2012; Sinz, in MünchKomm-InsO, Band 2, 2. Aufl. 2008; Thies, in Hamburger Kommentar zum Insolvenzrecht, 4. Aufl. 2012.

I. Anwendungsbereich der Vorschrift

1§ 235 InsO ist Teil der gerichtlichen Verfahrensabläufe im Zusammenhang mit einem Insolvenzplan, die mit der Vorprüfung nach § 231 InsO beginnen und mit der Bestätigung oder der Versagung der Bestätigung des Insolvenzplans enden. In diesem Rahmen regelt die Norm die gerichtliche Vorbereitung der Beschlussfassung der Gläubiger und Anteilseigner über den Insolvenzplan.

II. Praktische Auswirkungen

1. Einheitlicher Termin

2Nach der im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens zur Insolvenzordnung geänderten Konzeption des Erörterungs- und Abstimmungstermins, finden die Erörterungen zum Insolvenzplan sowie die Abstimmung über den Plan nunmehr grundsätzlich in einem einheitlichen Termin statt. D...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen