Kommentar zu § 27 InsO - Eröffnungsbeschluss
Jahrgang 2013
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-63881-7

Onlinebuch NWB Kommentar zum Insolvenzrecht

Dokumentvorschau

Gerhard Pape, Christoph Uhländer - NWB Kommentar zum Insolvenzrecht Online

§ 27 Eröffnungsbeschluss

Florian Stapper, Jörg Schädlich (Januar 2013)

Literatur

Eickmann, in Heidelberger Kommentar, InsO, 6. Aufl. 2011; Kirchhof, in Heidelberger Kommentar, InsO, 6. Aufl. 2011; Lohmann in Heidelberger Kommentar, InsO, 6. Aufl. 2011; Pape, in Kübler/Prütting/Bork, InsO, Stand 30. Erg. Lfg. 10/2007; Schmahl, in MünchKomm-InsO, Band 1, 2. Aufl. 2007; Uhlenbruck, in Uhlenbruck, InsO, 13. Aufl. 2010.

I. Anwendungsbereich

1Die Vorschrift regelt gemeinsam mit §§ 28, 29 den notwendigen Inhalt des gerichtlichen Beschlusses über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Sie dient der Rechtsklarheit und gilt grundsätzlich für alle Arten von Insolvenzverfahren. Mit Wirkung zum wurde Abs. 2 Nr. 1 geändert und Nr. 4 ergänzt. Mit Wirkung zum wurde Abs. 2 Nr. 5 angefügt.

II. Praktische Auswirkungen

2Die Rechtsfolgen der Eröffnung des Insolvenzverfahrens sind einschneidend (Rn. 17 ff.). Der Eröffnungsbeschluss ist einerseits amtlicher Beleg für die Tatsache der Verfahrenseröffnung. Andererseits regelt er verfahrensgrundsätzliche Fragen. Der Beschluss konkretisiert das von der Eröffnung betroffene Vermögen durch möglichst genaue Bezeichnung des Schuldners und ggf. der betroffenen Sondermasse (Abs. 2 Nr. 1, § 11 Abs. 2 Nr. 2). Er weist zudem da...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren