Dokument Luxemburg | Haushaltsgesetzentwurf 2013

Dokumentvorschau

IWB 24/2012 S. 893

Luxemburg | Haushaltsgesetzentwurf 2013

[i]Maßnahmenbündel bedeutet in der Summe u. a. höhere Einkommen- und Körperschaftsteuer Die Luxemburger Regierung hat am 2. 10. 2012 den Haushaltsgesetzentwurf 2013 vorgelegt und dazu am 6. 11. 2012 Ergänzungen in die Beratungen eingebracht. Es wird u. a. vorgeschlagen, künftig den Zuschlag zur Arbeitslosenversicherung um 2 % zu erhöhen. Damit stiege bei der Körperschaftsteuer der Zuschlag von 5 % auf 7 % und in der Folge die Körperschaftsteuerbelastung für die Stadt Luxemburg von 28,80 % auf 29,22 %. Die Steuergutschrift für den Investitionsabzug soll gesenkt werden. Gleichzeitig soll eine Mindestpauschalsteuer in der Bandbreite von 500 € (für Kleinunternehmen) bis 20.000 € eingeführt werden. Bei der Einkommensteuer soll künftig ein Spitzensteuersatz von 40 % für Alleinstehende mit einem steuerbaren Einkommen ab 100.000 € und für Verheiratete mit einem...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen