Dokument Besteuerung privater Veräußerungsgeschäfte - Grundlegende Fälle

Preis: € 4,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

SteuerStud Nr. 1 vom 27.12.2012 Seite 15

Besteuerung privater Veräußerungsgeschäfte

Grundlegende Fälle

Hans Walter Schoor

Prinzipiell unterliegen Gewinne aus der Veräußerung von Privatvermögen nicht der Einkommensbesteuerung. Eine Ausnahme bildet § 17 EStG, wonach die Veräußerung von bestimmten Anteilen an Kapitalgesellschaften zu den Einkünften aus Gewerbebetrieb gehört. Darüber hinaus werden private Veräußerungsgeschäfte mit bestimmten Wirtschaftsgütern als sonstige Einkünfte der Besteuerung gem. § 23 EStG i. V. mit § 22 Nr. 2 EStG unterworfen, wenn die privaten Wirtschaftsgüter innerhalb der sog. Spekulationsfrist von einem Jahr – bei Immobilien 10 Jahre – wieder veräußert werden und der Veräußerungsgewinn die Freigrenze nach § 23 Abs. 3 Satz 5 EStG von 600 € erreicht oder übersteigt.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen