Dokument Umsatzsteuer; Haftung des Geschäftsführers für zu Unrecht abgezogene Vorsteuer

Dokumentvorschau

FG München 14 K 1355/08, BBK 24/2012 S. 1113

Umsatzsteuer; Haftung des Geschäftsführers für zu Unrecht abgezogene Vorsteuer

Der Geschäftsführer einer GmbH kann durch Haftungsbescheid für zu Unrecht geltend gemachte Vorsteuer der GmbH in Anspruch genommen werden, wenn er bei Abgabe der USt-Voranmeldung weiß, dass die Voraussetzungen für den Vorsteuerabzug nicht vorliegen und eine umgehende Berichtigung der USt-Voranmeldung unterlässt.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen