Dokument FG Münster, Urteil v. 26.04.2012 - 9 K 2757/09 K,G,F

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 9 K 2757/09 K,G,F EFG 2013 S. 149 Nr. 2

Gesetze: EStG § 10d, KStG § 8 Abs 4

Körperschaften

Einstellung des Geschäftsbetriebs bei Änderung der Betätigung

Leitsatz

1) Eine Änderung der Betätigung kann nur dann als Einstellung des Geschäftsbetriebs i.S. des § 8 Abs. 4 KStG, der den Verlust verursacht hat, gewertet werden, wenn es sich um einen Branchenwechsel handelt, der mit einer wesentlichen Änderung der personellen und sachlichen Ressourcen verbunden ist.

2) Ob eine schädliche Betriebsvermögenszuführung i.S.d. § 8 Abs. 4 S. 3 KStG vorliegt, ist bei einer Beteiligung an einer Mitunternehmerschaft unter Einbeziehung des anteiligen Aktivvermögens der nachgeordneten Personengesellschaft zu prüfen.

3) Zur Bestimmung einer Übersanierung.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
BB 2012 S. 2977 Nr. 48
DStRE 2014 S. 146 Nr. 3
EFG 2013 S. 149 Nr. 2
KÖSDI 2013 S. 18284 Nr. 3
StuB-Bilanzreport Nr. 6/2013 S. 230
Ubg 2014 S. 191 Nr. 3
YAAAE-24375

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen