Dokument Die Bedeutung von Eigenkapital für Banken in der Finanzmarktkrise - Eigenkapitalrelevante Probleme, Reaktionen und ordnungspolitische Maßnahmen

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

PiR Nr. 12 vom Seite 391

Die Bedeutung von Eigenkapital für Banken in der Finanzmarktkrise

Eigenkapitalrelevante Probleme, Reaktionen und ordnungspolitische Maßnahmen

Marius Rombach

Der vorliegende Beitrag befasst sich mit den Eigenmitteln der Banken in der Finanzmarktkrise: Die eigenkapitalrelevanten „Brandbeschleuniger” der Finanzmarktkrise werden aufgeführt und ihre Auswirkungen auf den Finanzsektor analysiert. Darauf folgt eine Vorstellung der bankinternen Reaktionen und regulatorischen Maßnahmen des Staates. Ihre Effekte auf die Eigenmittel der Banken werden anhand einzelner Beispiele dargestellt.

Gelen, Die fair value-Bilanzierung von Finanzinstrumenten in der Finanzmarktkrise, PiR 2010 S. 194
NWB FAAAD-45476

Kernaussagen
  • In Krisenzeiten entscheidet vor allem eine ausreichende Eigenkapitalausstattung über going concern oder gone concern. Gerade der Bankensektor bedarf aufgrund seiner Systemrelevanz und Anfälligkeit für Dominoeffekte regulatorischer Vorgaben. Mit den aufsichtsrechtlichen Kapitalanforderungen werden diese von der jeweiligen Bankenaufsicht national umgesetzt.

  • Während der internationalen Finanzmarktkrise
    beschleunigte die prozyklische Bemessung der aufsichtsrechtlichen Kapitalanforderungen den Abwärtstrend. Steigende Risiken erforderten mehr Eigenmittel. Maßnahmen der Banken zur Einhaltung der ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden