Dokument Handlungsempfehlungen zum Jahresende - Ertragsteuern, Handels- und Steuerbilanz sowie Umsatzsteuer

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

StuB Nr. 21 vom 09.11.2012 Beilage 2/2012 Seite 1

Handlungsempfehlungen zum Jahresende

Ertragsteuern, Handels- und Steuerbilanz sowie Umsatzsteuer

StB Erwin Herzing, StB Dr. Michael Hoheisel und WP/StB Dr. Christian Zwirner

Die Beilage gibt einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Steuer- und Bilanzrecht und stellt mögliche Handlungs- sowie Gestaltungsspielräume zum Jahresende dar. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Mitarbeiter von Steuerabteilungen erhalten Hinweise auf steuerlich relevante Themen und Überlegungen, die noch bis Jahresende zur Optimierung genutzt und realisiert werden können, sowie auf vorbereitende Maßnahmen im Hinblick auf anstehende Gesetzesänderungen und Änderungen in der Auffassung der Finanzverwaltung.

I. Ertragsteuern

1. Aktuelle Entwicklungen

1.1 Grunderwerbsteuer

Mit Änderung des Grundgesetzes (Art. 105 Abs. 2a Satz 2 GG) haben die Bundesländer seit dem die Befugnis erhalten, abweichende Grunderwerbsteuersätze festzulegen. In den letzten Jahren haben hiervon die meisten Bundesländer Gebrauch gemacht. Lediglich Bayern und Sachsen haben derzeit noch keine konkreten Pläne, ihren Grunderwerbsteuersatz anzuheben. Aktuell ist mit Wirkung zum in Hessen eine Erhöhung des Grunderwerbsteuersatzes von derzeit 3,5 % auf 5,0 % geplant.


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Übersicht 1: Grunderwerbsteuersätze
Land
Steuersatz
seit dem ...
Brandenburg
5,00 %
Thüringen
5,00 %
Nordrhein-Westfalen
5,00 %
Baden-Württem...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren