Dokument Buchführungspflicht (HGB, EStG)

Dokumentvorschau

infoCenter (Stand: Dezember 2017)

Buchführungspflicht (HGB, EStG)

Dr. Harald Schmidt

Unternehmer sind nach dem Handelsrecht verpflichtet, kaufmännische Bücher zu führen und in diesen ihre Handelsgeschäfte und die Lage ihres (zu ihrem Handelsgewerbe gehörenden) Vermögens einzutragen, wenn sie Kaufleute sind (§ 238 Abs. 1 Satz 1 HGB). Buchführung bedeutet: Der Stand der laufenden Geschäfte wird ausgewiesen und deren korrekte Durchführung nachgewiesen. Vermögen und Schulden werden insgesamt und gegenüber jedem einzelnen Geschäftsfreund ausgewiesen. Der zutreffende Jahres-Geschäftserfolg wird dargestellt.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen