Dokument Gewerbesteuerliche Hinzurechnungen von Finanzierungsanteilen - Ausgewählte Zweifelsfragen und praktische Gestaltungshinweise

Preis: € 4,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 18 vom 28.09.2012 Seite 702

Gewerbesteuerliche Hinzurechnungen von Finanzierungsanteilen

Ausgewählte Zweifelsfragen und praktische Gestaltungshinweise

WP/StB Martin Costa und WP/StB Dr. Reinhard Bennert

Mit dem Unternehmensteuerreformgesetz 2008 hat der Gesetzgeber die Hinzurechnung von Finanzierungsanteilen nach § 8 Nr. 1a bis f GewStG ab dem Erhebungszeitraum 2008 neu geregelt . Seitdem war ein gleichlautender Erlass der obersten Finanzbehörden der Länder vom zu Anwendungsfragen des Gesetzes anzuwenden. Die Länderfinanzministerien und das BMF haben nunmehr diese Verwaltungsanweisung durch einen modifizierten Ländererlass vom ersetzt. Der überarbeitete Erlass enthält eine Vielzahl von Ergänzungen und Klarstellungen und ist in allen offenen Fällen anzuwenden. Allerdings hinterlässt auch er weiterhin eine Reihe von ausgewählten Zweifelsfragen, die der folgende Beitrag neben praktischen Gestaltungshinweisen aufzeigen möchte.

Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder vom - G 1422 NWB TAAAE-12986

Kernfragen
  • Wann sind die Voraussetzungen für eine gewerbesteuerliche Hinzurechnungspflicht gegeben?

  • Worin bestehen die Ausnahmen?

  • In welchen Punkten besteht weiterhin Streitpotenzial?

I. Gemischte Verträge

Enthält der gegenständliche Vertrag Vereinbarungen über verschiedene Leistungskomponenten (gemischter Vertrag) und stellt dabei ein einheitliches u...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen