Dokument Bilanzierung; Nur anteilige Aufdeckung stiller Reserven bei Übertragung auf Zebragesellschaft

Dokumentvorschau

BFH 26.04.2012 IV R 44/09, BBK 18/2012 S. 825

Bilanzierung | Nur anteilige Aufdeckung stiller Reserven bei Übertragung auf Zebragesellschaft

Beim Verkauf eines Wirtschaftsguts des Betriebsvermögens durch einen gewerblich tätigen Gesellschafter an „seine” vermögensverwaltende Personengesellschaft (sog. Zebragesellschaft ) werden die stillen Reserven nicht aufgedeckt, soweit der Gesellschafter an der vermögensverwaltenden Personengesellschaft beteiligt ist. Bei einer Beteiligung von 99 % kommt es damit nur im Umfang von 1 % zu einer Aufdeckung und Besteuerung der stillen Reserven.

[i]Bruchteilsbetrachtung bei vermögensverwaltenden PersonengesellschaftenNach dem BFH bleibt der gewerblich tätige Gesellschafter trotz des Verkaufs im Umfang seiner Beteiligung an dem Wirtschaftsgut beteiligt. Dies beruht auf der sog. Bruchteilsbetrachtung des § 39 Abs. 2 Nr. 2 AO, wonach dem Gesellschafter einer vermögensverwaltenden Personengesellschaft die Wirtschaftsgüter der Personengesellschaft anteilig zugerechn...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen