Dokument Bilanzkorrekturen - Systematische Darstellung von Bilanzberichtigung und Bilanzänderung

Preis: € 17,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 29 vom 16.07.2012 Seite 2374

Bilanzkorrekturen

Systematische Darstellung von Bilanzberichtigung und Bilanzänderung

Professor Dr. Hans-Joachim Kanzler

Nach § 4 Abs. 2 EStG darf der Steuerpflichtige seine Bilanz auch nach der Einreichung beim Finanzamt in zwei Fällen korrigieren: Zum einen ist eine sog. Bilanzberichtigung zulässig, wenn die Bilanz den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung unter Befolgung der Vorschriften des EStG nicht entspricht, also die Bilanz falsch ist. Zum anderen sieht § 4 Abs. 2 Satz 2 EStG die Möglichkeit einer Bilanzänderung vor. Eine Bilanzänderung liegt vor, wenn ein zulässiger Bilanzansatz durch einen anderen zulässigen Bilanzansatz ersetzt werden soll. Ausgehend von den Grundsätzen der Bilanzidentität und des Bilanzenzusammenhangs enthält dieser Beitrag Ausführungen zu den handelsrechtlichen Bilanzkorrekturen und eine systematische Darstellung, wann eine Bilanzberichtigung und wann eine Bilanzänderung vorliegt und wie sich Bilanzberichtigung und Bilanzänderung zueinander verhalten.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen