Dokument FG Berlin-Brandenburg v. 06.05.2009 - 12 K 8244/05 B

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Berlin-Brandenburg  v. - 12 K 8244/05 B

Gesetze: KStG § 8 Abs. 3 S. 2

Angemessenheit einer Versorgungszusage an einen befristet beschäftigten Geschäftsführer

Leitsatz

Eine mit dem Tag der Aufnahme der Geschäftsführertätigkeit wirksam werdende Versorgungszusage, aus der dem befristet für nur drei Jahre beschäftigten, einem Gesellschafter nahe stehenden Geschäftsführer vom ersten Tag an unverfallbare Anwartschaften entstehen, ist unangemessen und führt zu einer vGA.

Fundstelle(n):
[KAAAE-11041]

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen