Dokument Das rechnungslegungsbezogene interne Kontrollsystem - Darstellung am Beispiel der Daimler AG

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

PiR Nr. 6 vom 08.06.2012 Seite 182

Das rechnungslegungsbezogene interne Kontrollsystem

Darstellung am Beispiel der Daimler AG

Dr. Klaus Wolf
Kernaussagen
  • Das rechnungslegungsbezogene interne Kontrollsystem soll die Ordnungsmäßigkeit und Wirksamkeit der Rechnungslegung und Finanzberichterstattung sicherstellen.

  • Der jährlich wiederkehrende Prozess hat vor allem zum Ziel, die Kontrollstrukturen in den betroffenen rechtlichen Einheiten und Zentralfunktionen bzgl. ihrer Wirksamkeit zu überprüfen und bei Bedarf weiterzuentwickeln.

  • In ausgewählten Einheiten und Themengebieten erfolgt neben den Selbsteinschätzungen des lokalen Managements zur Wirksamkeit von internen Kontrollen auch eine externe Prüfung.

Spätestens seit dem Inkrafttreten des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) sind gem. § 107 Abs. 3 Satz 2 AktG die Überwachungspflichten des Aufsichtsrats bzw. des Prüfungsausschusses des Aufsichtsrats in Bezug auf ein rechnungslegungsrelevantes internes Kontrollsystem kodifiziert. Für die Daimler AG war diese gesetzliche Neuerung nicht neu; bereits infolge des Sarbanes-Oxley Act hat das Unternehmen seine bestehenden Kontrollstrukturen weiterentwickelt. Mit dem vorliegenden Beitrag werden die Implikationen der relevanten gesetzlichen Entwicklungen wie auch die daraus abgeleiteten Ziele und das Governanc...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden