Dokument Bilanzierung von Grundstücken und Gebäuden (Teil B) - Abgrenzungs- und Bewertungsfragen

Preis: € 20,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BBK Nr. 10 vom 18.05.2012 Seite 461

Bilanzierung von Grundstücken und Gebäuden (Teil B)

Abgrenzungs- und Bewertungsfragen

Dieter Grützner

[i]Christoffel, Praxis der Immobilienbesteuerung, www.nwb-seminare.deTeil B der Gesamtdarstellung zur Bilanzierung von Grundstücken und Gebäuden widmet sich dem Ausweis als notwendiges oder gewillkürtes Betriebsvermögen sowie den Besonderheiten bei Personengesellschaften.

(Fortsetzung aus BBK 9/2012 S. 411 NWB MAAAE-08516)

III. Ausweis als Betriebsvermögen

1. Persönliche Zurechnung

1.1 Allgemeine Grundsätze

[i]Ausweis beim wirtschaftlichen EigentümerNach § 246 Abs. 1 Satz 2 HGB sind Vermögensgegenstände in die Bilanz des (rechtlichen) Eigentümers aufzunehmen. Ist ein Vermögensgegenstand nicht dem Eigentümer, sondern einem Anderen wirtschaftlich zuzurechnen, ist er in der Bilanz des wirtschaftlichen Eigentümers auszuweisen. Durch § 5 Abs. 1 Satz 1 Halbsatz 1 EStG wird für die den handelsrechtlichen Rechnungslegungsvorschriften unterliegenden Gewerbetreibenden daran angeknüpft.

Der Begriff des wirtschaftlichen Eigentums entspricht handelsrechtlich im Wesentlichen § 39 Abs. 2 Nr. 1 Satz 1 AO . Danach ist wirtschaftlicher Eigentümer derjenige,...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren