Dokument FG Münster v. 28.03.2012 - 11 K 2817/11 E

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Münster  v. - 11 K 2817/11 E EFG 2012 S. 1245 Nr. 13

Gesetze: EStG § 8 Abs 2, EStG § 19 Abs 1 Nr 1

Arbeitnehmer:

Vorteilsermittlung bei der Fahrtenbuchmethode

Leitsatz

1) Der Arbeitslohn aus der unentgeltlichen oder verbilligten Überlassung eines Dienstwagens ist entweder pauschal nach der sog. 1%-Methode oder individuell nach der Fahrtenbuchmethode zu ermitteln.

2) Bei der Fahrtenbuchmethode gehen in die Vorteilsermittlung auch solche Kraftfahrzeugkosten ein, die nicht der Arbeitgeber getragen hat.

3) Zuzahlungen des Arbeitnehmers bleiben bei der Ermittlung der Kosten pro gefahrenen Kilometer außer Ansatz.

Fundstelle(n):
DStR 2013 S. 6 Nr. 38
DStRE 2013 S. 1355 Nr. 22
EFG 2012 S. 1245 Nr. 13
GStB 2012 S. 223 Nr. 7
KÖSDI 2012 S. 18009 Nr. 8
[UAAAE-09345]

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen