Dokument FG Köln, Urteil v. 15.02.2012 - 10 K 1830/10

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Köln Urteil v. - 10 K 1830/10 EFG 2012 S. 1291 Nr. 13

Gesetze: GewStG § 10a

Gewerbesteuer:

Unternehmensidentität bei gewerblich geprägten Personengesellschaften

Leitsatz

1) Ein Gewerbeverlust kann nach § 10a GewStG (nur) dann abgezogen werden, wenn der im Kürzungsjahr bestehende Gewerbebetrieb identisch ist mit dem Gewerbebetrieb, der im Verlustentstehungsjahr bestanden hat (sog. Unternehmensidentität).

2) Die Frage der Unternehmensidentität ist für Einzelgewerbetreibende und Personengesellschaften gleich zu entscheiden.

3) Im Falle einer gewerblich geprägten Personengesellschaft liegt keine Unternehmensidentität vor, wenn es sich in den verschiedenen Jahren um sachlich verschiedene Tätigkeiten handelt.

Fundstelle(n):
BB 2012 S. 802 Nr. 13
EFG 2012 S. 1291 Nr. 13
StBW 2012 S. 295 Nr. 7
NAAAE-06002

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren