Dokument Qualifikationskonflikte bei hybriden Gesellschaften - Steuerplanung durch Ausgestaltung des Gesellschaftsvertrags

Preis: € 7,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 6 vom 23.03.2012 Seite 226

Qualifikationskonflikte bei hybriden Gesellschaften

Steuerplanung durch Ausgestaltung des Gesellschaftsvertrags

StB Jens Denninger, StB David Gillamariam und Romy Stoll

Ausländische Investitionen erfolgen in der Praxis häufig durch die Beteiligung an ausländischen hybriden Gesellschaften wie der US-amerikanischen Limited Liability Company (LLC). Das Engagement über hybride Gesellschaftsformen bietet den Investoren Vorteile durch flexible Ausgestaltungsmöglichkeiten im Rahmen des ausländischen Gesellschafts- und Steuerrechts. Wie der Beitrag zeigen wird, sind aus steuerlicher Sicht mit diesen Investitionen Fallstricke verbunden.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen