Dokument Auswirkung von Umwandlungen auf Organschaften - BMF-Schreiben zur Anwendung des UmwStG

Preis: € 12,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 8 vom 20.02.2012 Seite 646

Auswirkung von Umwandlungen auf Organschaften

BMF-Schreiben zur Anwendung des UmwStG

Sebastian Kost und Dr. Mathias Schönhaus

Dieser Beitrag untersucht im Anschluss an den Beitrag von Dörr/Loose/Motz in NWB 7/2012 S. 566 die Auswirkungen von Umwandlungen auf ertragsteuerliche Organschaften nach Maßgabe des Umwandlungssteuererlasses vom 11. 11. 2011 (UmwStE 2011), mit Ausnahme des Falls der Verschmelzung, der bereits in dem vorgenannten Beitrag abgehandelt wurde. Für die an einem Umwandlungsvorgang beteiligten Organträger oder Organgesellschaften stellt sich vor allem die Frage, sei es als übertragende oder als übernehmende Rechtsträger, ob und unter welchen Voraussetzungen ertragsteuerliche Organschaften nahtlos fortgeführt oder mit steuerlicher Rückwirkung neu begründet werden können. Dargestellt werden zudem die Folgen, welche sich aus Umwandlungen auf bestehende organschaftliche Ausgleichsposten i. S.  des § 14 Abs. 4 KStG ergeben, sowie die Behandlung von Mehr- und Minderabführungen aufgrund bzw. im Rahmen von Umwandlungen. Da das Umwandlungssteuergesetz keine gesonderten Bestimmungen zur ertragsteuerlichen Organschaft enthält, werden die vorgenannten Aspekte wie bereits im Umwandlungssteuerlass vom 25. 3. 1998 (UmwStE 1998) in einem besonderen Teil unter den Gliederungsziffern Org. behandelt.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen