Dokument Verschmelzungen nach dem neuen Umwandlungssteuererlass - BMF-Schreiben zur Anwendung des UmwStG

Preis: € 18,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 7 vom 13.02.2012 Seite 566

Verschmelzungen nach dem neuen Umwandlungssteuererlass

BMF-Schreiben zur Anwendung des UmwStG

Dr. Ingmar Dörr, Dr. Falk Loose und Andreas Motz

Seit dem Inkrafttreten des SEStEG und der Neufassung des Umwandlungssteuergesetzes (vom 7. 12. 2006, BGBl 2006 I S. 2782) sind mehr als fünf Jahre vergangen. Seitdem wurde der Umwandlungssteuererlass vom 25. 3. 1998 (BStBl 1998 I S. 268, im Folgenden: UmwStE 1998) nicht an die neue Gesetzeslage angepasst. Am 2. 5. 2011 veröffentlichte das BMF einen ersten Entwurf für einen neuen Umwandlungssteuererlass, der nun in seiner endgültigen Fassung mit dem leicht zu merkenden Datum 11. 11. 2011 (BStBl 2011 I S. 1314; im Folgenden: UmwStE 2011) zum Jahresende 2011 veröffentlicht wurde und stolze 101 Seiten im Bundessteuerblatt aufweist. Der neue Erlass schafft an vielen Stellen Klarheit, wirft aber auch neue Fragen auf. Dieser Beitrag untersucht anhand von ausgewählten Problemen, wie sich der UmwStE 2011 auf die Besteuerung von Verschmelzungen auswirkt. Dabei werden punktuell zunächst rein inländische Verschmelzungen ohne und mit Organkreisteilnehmer erörtert und anschließend solche mit internationalem Bezug.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen