ErbStH H B 190.2 (1) (Zu § 190 BewG)

Zu § 190 BewG

H B 190.2 (1) [1]

Tiefgaragenplatz bei Wohnungs- und Teileigentum

Bei Wohnungs- und Teileigentum mit Tiefgaragenplatz wird grundsätzlich von einer wirtschaftlichen Einheit ausgegangen. Der Tiefgaragenstellplatz ist hierbei als gesonderter Gebäudeteil unter Anwendung der Regelherstellungskosten der Gebäudeklasse 3.353 (Tiefgaragen) zu bewerten.

Teileigentum

Bei der Bewertung von Teileigentum ist zur Bestimmung der Gebäudeklasse grundsätzlich auf die Nutzung des Teileigentums abzustellen. Zur Bewertung eines Teileigentums als Rechtsanwalts-, Notar- oder Arztpraxis in einem mehrgeschossigen Wohnhaus, welches baulich wie ein vergleichbares Wohnungseigentum gestaltet ist, ist es sachgerecht, die Regelherstellungskosten der Gebäudeklasse 2.11 heranzuziehen. Befindet sich ein solches Teileigentum z. B. in einem Büro- und Geschäftsgebäude, können die Regelherstellungskosten der Gebäudeklassen 3.211 bis 3.213 verwandt werden.

Wohnungseigentum

Für Wohnungseigentum in Gebäuden, die wie Ein- und Zweifamilienhäuser gestaltet sind, ist die Gebäudeklasse für Ein- und Zweifamilienhäuser anzusetzen.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
VAAAE-01592

1Zur Anwendung von H B 190.2 (1) für Bewertungsstichtage nach dem 31. 12. 2015 (BStBl I S. 173).

notification message Rückgängig machen