Praktikerkommentar mit Schwerpunkten zum Berufsrecht der Steuerberater - Verschwiegenheitspflicht der
				Gehilfen
Jahrgang 2012
Auflage 3
ISBN der Online-Version: 978-3-482-69641-1
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-45413-4

Onlinebuch Kommentar zum Steuerberatungsgesetz

Preis: € 136,00 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Alexander Busse, Christoph Goez, Roland Kleemann, u.a. - Kommentar zum Steuerberatungsgesetz Online

§ 62 Verschwiegenheitspflicht der Gehilfen

Peter Maxl (Januar 2012)

I. Allgemeines

1Trotz des Gebots der stets eigenverantwortlichen Berufsausübung ist ein Steuerberater nicht verpflichtet, sämtliche ihm erteilten Aufträge in Person auszuführen. Er ist befugt, Angestellte, freie Mitarbeiter und sonstige Hilfskräfte zu beschäftigen und in die Auftragserledigung einzuschalten (§ 57 Rdn. 85). Seine Hilfskräfte hat er sorgfältig auszuwählen, anzuleiten und zu überwachen, damit die Mandanten sicher gehen können, dass die Qualität der Arbeit durch den Steuerberater geprägt ist und die Berufspflichten des Steuerberaters trotz der Einschaltung von Hilfskräften gewahrt bleiben. Dazu müssen die Hilfskräfte die relevanten Berufspflichten kennen. Davon kann dann ausgegangen werden, wenn diese denselben oder vergleichbaren gesetzlichen Regelungen unterliegen (z. B. angestellte Steuerberater). Bei anderen Hilfskräften bedarf es der Kompensation durch individuelle Unterrichtung und Verpflichtung durch den verantwortlichen Steuerberater. Die Einhaltung der beruflichen Schweigepflicht ist dem Gesetzgeber so wichtig, dass er den verantwortlichen Steuerberater sp...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren