Praktikerkommentar mit Schwerpunkten zum Berufsrecht der Steuerberater - Erlöschen der Bestellung
Jahrgang 2012
Auflage 3
ISBN der Online-Version: 978-3-482-69641-1
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-45413-4

Onlinebuch Kommentar zum Steuerberatungsgesetz

Preis: € 136,00 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Alexander Busse, Christoph Goez, Roland Kleemann, u.a. - Kommentar zum Steuerberatungsgesetz Online

§ 45 Erlöschen der Bestellung

Katharina Willerscheid (Januar 2012)

I. Allgemeines

1Die Bestellung als Steuerberater oder Steuerbevollmächtigter erfolgt zwingend durch förmlichen Verwaltungsakt der bestellenden Steuerberaterkammer (vgl. § 41; das Erlöschen der Bestellung setzt einen solchen behördlichen Akt – bis auf die Fälle des § 46 (vgl. dortige Kommentierung) – grundsätzlich nicht voraus, sondern ist schlichte gesetzliche Folge tatsächlicher Ereignisse (Tod – § 45 Abs. 1 S. 1 Nr. 1), privatrechtlicher persönlicher Erklärungen (Verzicht – § 45 Abs. 1 S. 1 Nr. 2), berufsgerichtlicher Entscheidungen (Ausschließung – § 45 Abs. 1 S. 1 Nr. 3) oder verwaltungsrechtlicher Entscheidungen (Rücknahme von Entscheidungen nach § 39a – § 45 Abs. 1 S. 1 Nr. 4). Die zuständige Steuerberaterkammer hat die lediglich deklaratorisch wirkende Löschung im Berufsregister vorzunehmen ( § 47 Abs. 1 Nr. 1a DVStB).

2Beginnen mit der Bestellung alle Rechte und Pflichten gemäß dem Steuerberatungsgesetz und den weiteren einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen, so enden diese wiederum zeitgleich mit dem Erlöschen der Bestellung. Das wirkt sich vor allem auf die Befugnis zu...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren